Powerchair Hockey

Diese Sportart ist für jeden Menschen geeignet, der auf die Benutzung eines Elektrorollstuhles angewiesen ist. Egal, ob jung oder alt, männlich oder weiblich und unabhängig vom Grad der körperlichen Beeinträchtigung, jeder kann es mitmachen und so ein sehr wichtiger Teil einer Mannschaft werden. Falls die körperliche Verfassung eines Spielers keine Schlägerführung mit der Hand mehr erlaubt, wird ein Spezialschläger fest am Rollstuhl montiert.

Gespielt wird in der Halle nach einem Regelwerk, das im Grundsatz eine Mischung aus Eishockey und Floorball darstellt. Eine Mannschaft besteht aus einem Torwart und vier Feldspielern. Jeder Spieler spielt in einem Elektrorollstuhl, dessen Geschwindigkeit in Deutschland in der ersten Bundesliga auf 13 km/h und in der zweiten und dritten Bundesliga auf 10 km/h beschränkt ist. Das Spielfeld ist 28 Meter lang, 16 Meter breit und mit 2,5 Meter breiten und 20 Zentimeter hohen Toren versehen. Der Spielball ist ein gelochter Floorball. Die regelgerechte Spielzeit beträgt 2 mal 15 Minuten.

Insgesamt ist es eine sehr schnelle Sportart, bei der die richtige Taktik und die Technik, mit dem Ball und mit dem Rollstuhl gleichzeitig umgehen zu können, oft den entscheidenden Unterschied für einen Sieg ausmachen. Doch egal ob Neulinge oder schon erfahrene Spieler, durch den 3-klassigen Ligabetrieb, Newcomer-Cups und Nationalmannschaft kann jeder in seinem Tempo sportlich aktiv werden und eines Tages vielleicht sogar den einen oder anderen Pokal jubelnd hochheben!